Samstag, 29. November 2014

Da war ich kurz sprachlos...

Und das kommt recht selten vor bei mir...

Da hab ich ja meine erste Big Money Bag zusammen gebastelt, als Probe sozusagen, für das Weihnachtsgeschenk für meine Mama.

Die ist auch recht ordentlich gelungen, gut, ich hätte mal eher dran denken sollen, die Spitze einzuschneiden damit sie besser liegt und der Magnetverschluss steht auch etwas ab, aber ansonsten Tip top




Und dann hab ich mich voller Elan an das Hauptstück gemacht...
Hab kleine Katastrophen unsichtbar gemacht
( Reißverschlusstasche falsch rum zusammengebastelt, Futterstoff nicht richtig mit angenäht...)
Und dann war es soweit, Innen und Außen zusammengenäht, gewendet, und

NEIN

da reißt das Wachstuch an einer kleinen Ecke ein....

Kurzer Schock, dann weiter knapp abgesteppt...
Hab mir dann das Dilemma genauer angeschaut...
Und einfach mal bisschen drüber genäht...

Uff, geht ...





Zufrieden hab ich es dann MEINEM MANN gezeigt, und auch die Story dazu erzählt,
Und was sagt er:

"Dann nähst du halt noch mal ne Neue, mein Schatz, ist ja ein Geschenk, und zur Großen sagst du ja auch immer , bei Geschenken muss man sorgfältig arbeiten..."

AAAAHHHHH, das sage ich tatsächlich, und hab ich nicht ne Vorbildfunktion ?
Aber man sieht es doch kaum...

Nun ja, wie ich mich und meinen Jungfrauenperfektionismus kenn, werd ich wohl wirklich noch eine machen... 

Oder was meint ihr ;-)


Kommentare:

  1. Hallo
    Jungfrauen sind sehr penibel! Ich weis das da ich auch eine bin. Es kommt darauf an ob es dich stört an der Geldbörse. Nervt dich es und siehst du die kleinen Missgeschicke mach eine neue. Sonst sieht sie total schick aus. Schöne Idee mit der Spitze. Lg sandra

    AntwortenLöschen
  2. Tja! ... prinzipell finde ich ja auch, dass man mit kleinen Fehlern in der Handarbeit gut leben kann. Nun ist da aber die Sache mit der Vorbildfunktion. Du weißt ja jetzt wie es geht und worauf Du achten musst. Bin sehr gespannt wie Du Dich entscheidest.
    Lieben Gruß
    AngieTja! ... prinzipell finde ich ja auch, dass man mit kleinen Fehlern in der Handarbeit gut leben kann. Nun ist da aber die Sache mit der Vorbildfunktion. Du weißt ja jetzt wie es geht und worauf Du achten musst. Bin sehr gespannt wie Du Dich entscheidest.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde immer, dass man auch Dinge mit kleinen Fehlern schenken kann, aber es kommt darauf an an wen. Und sie müssen wirklich sehr klein sein.
    So spontan finde ich Deine Geldbörse super und denke, dass da ein kleines Fehlerchen gar nicht auffällt.

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  4. Mir gehts da genauso wie dir, wenn du sagst, dass du gerne was verschenkst was auch keine großen Macken hat. Hat man doch nen anderen Anspruch irgendwie als für sich selbst. Gleichzeitig denk ich, dass kleine Fehlerchen erstens nich aufallen beim Beschenkte und zweitens die kleinen Fehlerchen das ganze Geschenk einmalig machen.
    Ich glaub aber mein Freund hätte genauso reagiert, wie dein Mann.
    Männer.... ;)

    LG
    Ramona

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für euer liebes Feedback :-) und natürlich werd ich eine neue machen... Im hintersten Hinterkopf war mir das wahrscheinlich gestern schon gleich nach dem Missgeschick klar ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Deine Sprachlosigkeit kann ich auch verstehen, aber was fragst du auch deinen Mann? Du wolltest es hören, er hat es gesagt, Lach. Genau das gleiche ist mir auch einmal geschehen, aber besser, als wenn er teilnahmslos zugestimmt hätte.... Jetzt geht es dir doch mit deinem Geschenk auch bestimmt besser! Schöne bags

    AntwortenLöschen